RSC Sachsenblitz Burgstädt 1953 e.V.
.
 




Aktuelles


Zurück zur Übersicht

03.04.2022

Auftakt in Leipzig vollzogen

Endlich war es soweit, mit sieben SportlernInnen, so viele wie schon lange nicht mehr, war der RSC am Sonntag zum Saisonauftakt in Leipzig vertreten. Bei winterlichen Temperaturen, aber Sonnenschein, waren unsere Starter auf der 1,5 Kilometer Runde an der Red Bull- Arena beim Kampf um die Wertungspunkte gefordert.
Besser konnte unsere Saison fast nicht losgehen, Eufemia Schmieder (U15) fehlten beim letzten Wertungssprint nur wenige Zentimeter zum Sieg. Nach zehn Runden musste sie sich nur knapp der Berlinerin Marie Raake geschlagen geben, aber immerhin „stand unsere neue Vereinsbekleidung“ gleich mal auf dem Podest.
Gianna Schmieder (U17) hatte das eigentlich auch so im Plan, leider fehlten am Ende zwei Punkte zu einem Platz auf dem Podest und sie musste mit dem undankbaren vierten Rang vorlieb nehmen.
Im Rennen der U17 konnte Paul Rauschenbach ebenfalls überzeugen. Im großen Starterfeld, mit allen sächsischen Spitzenfahrern, Fahrern aus den angrenzenden Bundesländern und Tschechien erkämpfte er zwei Punkte in einer der Wertungssprints und war bis zum Schluss im führenden Spitzenfeld vertreten. Die gezeigte Leistung reichte im Ergebnis zu Platz 12.
Den Abschluss unserer Lizenzfahrer bildete Malin Zwintzscher (U19). Im gemeinsamen Rennen mit der Seniorenklasse gelang es ihr bei der ersten Wertung ebenfalls einen Punkt zu erkämpfen. Das sollte am Ende auch zu einem Platz auf dem Siegerpodest reichen. Nur eine Fahrerin brachte es auf zwei Punkte.
Besonders erfreulich das auch drei unserer kleinen NachwuchsfahrerInnen in Leipzig am Start waren. Bei den winterlichen Temperaturen war schon allein das eine Herausforderung. Erstmalig beim „Fette Reifen Rennen“ der Jahrgänge 2016/ 17 im Einsatz, schaffte es Zoe Haslinger (5) mit Platz sechs gleich zur Siegerehrung, dazu musste sie immerhin 11 weitere Kinder hinter sich lassen. Unsere beiden Jungen, Marlon Haslinger (7) und Fritz Rauschenbach (8), mussten sich in der Altersklasse 2013- 2015 mit 35 Kontrahenten auseinandersetzen. Marlon, ebenfalls erstmalig am Start, erkämpfte den 22. Platz, Fritz, schon etwas erfahrener, fuhr im Ziel auf Rang 12. Leider wurden beide am Start durch den Sturz eines anderen Fahrers behindert und mussten sich dadurch auf eine Aufholjagd begeben.
Natürlich auch noch zu erwähnen, Tobias Nolde, Mitglied unseres Vereins und Fahrer im Bundesligateam P&S Benotti, fuhr im Rennen der Elite mit Platz zwei ebenfalls auf das Podest.
Herzlichen Glückwunsch an alle unsere StarterInnen.(StH)

Bilder unter Galerie



Zurück zur Übersicht


 





 
Instagram