RSC Sachsenblitz Burgstädt 1953 e.V.
.
 




Aktuelles


Zurück zur Übersicht

23.05.2022

Jugendsichtungsrennen und Rad- Bundesliga in Karbach

Es ist schon eine Tradition in der Radsportszene, der kleine bayrische Ort Karbach, in der Nähe von Würzburg, richtet jährliche eine der größten Radsportveranstaltungen aus.
Auf einer anspruchsvollen 17,3 km Runde sind dabei drei Anstiege zu bewältigen, alle Altersklassen von der U11 bis zur Elite absolvierten bei der super organisierten Veranstaltung ihre Rennen an einem Tag.
Durch die Rad- Bundesliga der Junioren, Frauen und Juniorinnen sowie der Jugendsichtung der U17 sind zudem große Teilnehmerfelder bei allen Rennen am Start.
Der RSC Sachsenblitz war natürlich ebenfalls mit seinen besten Sportlern/innen vertreten.
In der Klasse der U17 männlich konnte Paul Rauschenbach (15) an seinen guten Leistungen der Vorwoche anknüpfen. 115 Fahrer kämpften um die wertvollen Punkte in der Jugendrangliste. Paul war von Beginn an ständig im Vorderfeld zu finden, auf Grund der anspruchsvollen Streckenführung lichtete sich das Spitzenfeld bis zum Zielsprint auf ca. 35 Fahrer aus. Paul zeigte einen guten Endkampf und belegte den 17. Platz.
In der U17 wbl. vertrat Gianna Schmieder (16) unsere Farben. Auch in ihrem Rennen waren alle deutschen Spitzenfahrerinnen vertreten. Das Feld zersplitterte schon in der ersten von drei Runden in viele kleinere Gruppen. Gianna konnte sich in der Verfolgergruppe hinter der Spitze von fünf Fahrerinnen behaupten. Im Ziel sprintete sie dann auf den 11. Platz und sammelte wertvolle Zähler für die Bestenliste.
Malin Zwitzscher (U19) hatte ihren ersten Einsatz für das Juniorinnen Bundesliga Team Sachsens. Beim gemeinsamen Start mit den Frauen musste sie sieben Runden absolvieren. Mit Platz 73 blieb sie leider unter den Erwartungen und musste erkennen wie „hoch die Trauben“ dann in diesem Bereich hängen.
Erstmals über die Landesgrenze hinaus im Einsatz auch Josina Beyer (12). Mit viel Ehrgeiz absolvierte sie ihr Rennen, gemeinsam mit den Jungen der U13, über eine Runde und belegte den 16. Platz.
Eufemia Schmieder (13) musste sich im Rennen der U15 mit den gleichaltrigen Jungen messen, nach zwei Runden kam sie als 25. ins Ziel, vier Mädchen waren dabei noch vor ihr.
Im Starterfeld der Elite, ca. 125 Fahrer, waren wir mit Giovanni Schmieder (Rad Team Berthold) vertreten. Mit Platz 48 hat Giovanni eine gute Platzierung erkämpft.
Herzlichen Glückwunsch unseren Sportlern zu ihren Leistungen.
Für unsere Schüler- und Jugendfahrer/ innen erfolgt jetzt erst einmal ein Wechsel auf die Bahn. Im bayrischen Niederpöring und in Augsburg finden die ersten beiden Läufe um den „Trainalyzed Cup 2022“ statt. Unsere anderen Aktiven werden beim 10. Wolfram Lindner Gedächtnisrennen, ein Kriterium in Hainichen, an den Start gehen.
Viel Erfolg allen und ein sturzfreies Wochenende! (StH)

Bilder unter Galerie



Zurück zur Übersicht


 





 
Instagram