RSC Sachsenblitz Burgstädt 1953 e.V.
.
 




Aktuelles


Zurück zur Übersicht

20.06.2022

Bronzemedaille für Gianna Schmieder zur Deutschen Bahn- Meisterschaft

Die Radrennbahn in Büttgen, eine 250m Holzbahn in einer Halle, war in der vergangenen Woche Schauplatz der 135. Deutschen Bahnmeisterschaft. Vom Schüler bis zum Elitebereich waren alle deutschen SpitzenfahrerInnen vertreten, um in den verschiedenen Disziplinen um die Meistertitel und Medaillen zu kämpfen.
Der RSC Sachsenblitz Burgstädt hatte mit Gianna Schmieder, Paul Rauschenbach (beide U17) und Eufemia Schmieder (U15) ebenfalls drei Starter im Rennen.
Das beste Resultat unserer Sportler erzielte dabei Gianna im Punktefahren. Mit einer tollen Leistung und einem starken Schlussspurt erkämpfte sie sich die Bronzemedaille hinter der Chemnitzerin Laura Nollau und Magdalena Leis (Kaiserslautern). Auch in der 2000m Einer- Verfolgung (6. Platz) und mit der sächsischen Vierer- Mannschaft über 3000m (4. Platz) zeigte sie sehr gute Leistungen.
Paul war bei der Mannschaftsverfolgung im zweiten sächsischen Team im Einsatz. Leider hat er die Nominierung für die erste Mannschaft, diese erkämpfte den Meistertitel, knapp verfehlt.
Doch auch diese Mannschaft zeigte eine ansprechende Leistung und belegte Rang sieben. Mit einer guten Leistung im Vorlauf qualifizierte er sich für das Finale im Punktefahren und erzielt da den 15. Platz.
Im Schülerbereich musste ein Omnium, bestehend aus 100m, 500m, 2000m und Ausscheidungsfahren absolviert werden. Das beste Einzelresultat erzielte Eufemia Schmieder in der letzen Disziplin mit Platz drei. Da es in den Zeitfahrwettbewerben vorher leider nicht wie erhofft lief, erreichte sie in der Gesamtwertung leider nicht die erhoffte Medaille. Doch auch Platz neun bei einer Deutschen Meisterschaft ist ein gutes Resultat.
Im abschließenden Madison- Rennen, ein Zweiermannschaftfahren bei dem sich die beiden Sportler beliebig oft abwechseln und wie beim Punktefahren um Wertungspunkte kämpfen, erzielt Eufemia mit ihrer Chemnitzer Partnerin Ronja Stein einen guten 6. Platz.
Herzlichen Glückwunsch unseren Sportlern zu diesen guten Ergebnissen.
Nun gilt es schnell „umzuschalten“, nach einem Wochenende mit zwei Rennen in der Region, wartet mit der Deutschen Meisterschaft auf der Straße im thüringischen Elxleben schon der nächste Saisonhöhepunkt. (StH)

Bilder unter Galerie



Zurück zur Übersicht


 





 
Instagram